Kosten / Finanzierung

  • Private Krankenversicherungen und Beihilfen 
    übernehmen in der Regel unkompliziert die Kosten für die Psychotherapie für Kinder und Jugendliche. 
    Das Honorar richtet sich nach der GOP (Gebührenordnung für Psychotherapeuten).

  • KJHG - Therapien
    Eine Psychotherapie kann auch nach dem Kinder- und Jugendhilfe-Gesetz (SGB VIII) finanziert werden.
    Bei diesen Therapien liegt ein besonderer Schwerpunkt in der Beratung des Bezugsumfeldes des Kindes.
    Einleitung und Kostenübernahme erfolgen im Rahmen der Hilfeplanung durch den KJPD und das Jugendamt. Ich habe einen Trägervertrag mit der Senatverwaltung und kann Ihnen deshalb Therapien nach KJHG anbieten. Sollten Sie dazu Fragen haben, können Sie mich gerne kontaktieren.

  • Gesetzliche Krankenversicherung (Kostenerstattung)
    Bitte beachten Sie, dass meine Praxis eine Privatpraxis ist und ich deshalb nicht mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnen darf. Sollten Sie bereits bei mehreren Psychotherapeuten nachgefragt haben und trotzdem keinen freien Platz für ihr Kind gefunden haben, können Sie unter Umständen auch als gesetzlich Versicherte eine Therapie in der Privatpraxis eines approbierten Psychotherapeuten von ihrer Kasse genehmigt bekommen.

    Sollten Sie hierfür Bedarf haben, nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf. Ich werde dann mit Ihnen das Vorgehen besprechen. Weitere Informationen über das sog. Kostenerstattungsverfahren finden Sie auch in diesem Flyer der Bundespsychotherapeutenkammer.